Heinz Friedrich Meyer-Stiftung zur Förderung der Webkunst

Tapisserie-Symposium der Heinz Friedrich Meyer-Stiftung im Kloster Lüne

"Inspiration Kloster Lüne"

Die "Heinz Friedrich Meyer-Stiftung zur Förderung der Webkunst" hat vom 6. bis 14. August 2010 in das Kloster Lüne in Lüneburg eine Reihe namhafter deutscher Tapisseriekünstler eingeladen. Das Thema der Veranstaltung lautet "Inspiration Kloster Lüne". In einer Woche intensiver Arbeit sowie künstlerischen Austauschs wird jeder Künstler ein neues Werk oder Werkstudien erstellen, das vom Kloster inspiriert ist oder konkret auf diese außergewöhnliche Umgebung Bezug nimmt.

Ein Schwerpunkt der Vorträge und Diskussionen wird auf den Themen „Webkunst/Bildweberei heute" und "Die Zukunft der Webkunst/Bildweberei" liegen.

An dem Symposium werden folgende Bildweber teilnehmen: Raimund Adametz, Christina Altona, Anniette Beaucamp, Thomas Cronenberg, Christiane Dreyer, Ute Gayk, Peter Horn, Ursula Jaeger, Hanneke van Spaendonk, Hanno von Uthmann.

Parallel zu dem Symposium ist eine kleine Ausstellung im Kreuzgang des Klosters geplant. Die Bildweber werden ein bis zwei Tapisserien präsentieren. Zwei von der HFM-Stiftung im Jahr 2008 erworbene Tapisserien — "Reiseskizzen" von Ursula Jaeger und "Lex Umbra" von Christiane Dreyer — werden erstmals von der HFM-Stiftung gezeigt.

Die während des Symposiums begonnenen Tapisserien zum Thema "Inspiration Kloster Lüne" werden zum Abschluss am 13. August auch im Kreuzgang präsentiert.

Geplant sind zu Beginn am 7. August und zum Abschluss am 13. August Vorträge zum Thema "Webkunst/Bildweberei/Tapisseriekunst" im Sommerremter des Klosters Lüne.
 

>>  Dokumentation zum Symposium
>>  Faltblatt zum Symposium   (pdf-Datei, ca. 640 KB)
>>  Plakat zum Symposium   (pdf-Datei, ca. 260 KB)

zurück